Musical Sister Act in Hamburg
Home Konzert Tickets Musicals Hamburger Stadtpark Konzerte    NEU: Hamburg-Blog

Sister Act ab Herbst 2010 in Hamburg - Vorverkauf läuft

Das Musical "Ich war noch niemals in New York" von Udo Jürgens hatte am 2. Dezember 2007 Weltpremiere im Operettenhaus. Im kommenden Herbst wird der letzte Vorhang in Hamburg für das Erfolgsstück fallen. Jetzt ist es amtlich, ab Herbst 2010 wird das Musical Sister Act im Operettenhaus in Hamburg zu sehen sein. Hollywood-Star Whoopi Goldberg, die die Hauptrolle im gleichnamigen Kinofilm spielte, stellte das Musical am 4. Dezember 2009 in Hamburg vor.

Whoopi Goldberg präsentiert das Musical SISTER ACT in Hamburg

Das temporeiche Musical „Sister Act“ basiert lose auf der gleichnamigen populären Filmkomödie mit Star Whoopi Goldberg aus dem Jahr 1992. Die scharf-witzigen Texte stammen von Glenn Slater und die Musik vom achtmaligen Oscargewinner Alan Menken. Das unter anderem von Whoopi Goldberg produzierte Musical feierte 2006 seine Premiere im Pasadena Playhouse in Californien.

Die Eröffnung gibt hier die Mutter Oberin, die bekennt, dass ihr Konvent in finanzieller Bedrängnis ist. Erst danach sieht man Hauptfigur Deloris Van Cartier, die in dem Nachtclub ihres Geliebten Curtis Shank in Philadelphia auftritt. Es ist Deloris Geburtstag und sie muss enttäuscht erkennen, dass ihr Freund ihr nicht zum Ruhm verhelfen will. Um ihre Träume nicht zu verraten, will sie die Beziehung beenden und sieht hierbei, wie er, sein Neffe und Kollegen jemanden erschießen. Deloris flüchtet und Curtis schickt seine Leute hinterher.

Sister Act Musical
Ab Herbst 2010 im Operettenhaus in Hamburg



Deloris wird von ihrem Schulfreund Eddie, dem Polizeichef, ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und zur Tarnung in ein Kloster gebracht. Deloris muss schnell erkennen, dass der Aufenthalt in diesen Mauern für sie durchaus Nachteile mit sich bringt: limitierter Außenkontakt, kein Alkohol, keine Zigaretten und stets angemessene Kleidung. Die anderen Nonnen wissen nichts von Deloris Gründen für den Aufenthalt und sehen in ihr eine ganz gewöhnliche Nonne mit dem Namen Schwester Mary Clarence. Schnell wird jedoch deutlich, dass Deloris einen anderen Wind in den Konvent bringt.



Nach einem nächtlichen Ausflug in eine Bar sind die anderen Nonnen noch immer überzeugt, dass Deloris eine von ihnen ist. Die Mutter Oberin und Eddie warnen Deloris jedoch, dass sie vorsichtig sein müsse. Deloris muss im Chor mitsingen und wird nach deutlicher Kritik an der Gesangsqualität von der Mutter Oberin zur Leitung des Chors verdonnert. Schnell modernisiert sie den Chor und füllt mit dem Gospelgesang die Kirche und die Spendenkörbe. Auch die Presse lässt nicht lange auf sich warten und ruft damit ebenfalls die Gangster auf den Plan ...




Ihr Kommentar:

Sara: hallo! Wie kommt man an die Premierekarten?
(15.08.2010, 13:43 Uhr)

Tamara Koch: Sister Act interessiert mich - würde ich gerne mit meinen Ballett-Mädchen selst einstudieren. TVG-Drochtersen-Ballett
(20.05.2010, 13:54 Uhr)

Diana: Ich will auch mit =)
(08.05.2010, 23:17 Uhr)

Pixi: Hallo, wie kann man an Karten für die Premiere kommen??
(04.04.2010, 22:17 Uhr)

Biggi: Hallo Elke, das war schon 2009
(15.02.2010, 20:44 Uhr)

Hubrich,Elke: Hallo, wir (4 Frauen) würden gerne am 4.Dezember, wenn Whoopi Goldberg das Musical präsentiert, 4 Karten erwerben. Wie kommen wir da wohl ran?
(17.01.2010, 21:07 Uhr)

Hartmann: Würde gerne mal eine Premiere besuchen. Wie komm ich da wohl an Kartan....
(04.12.2009, 19:03 Uhr)

Admin: Whoopi Goldberg soll am 4. Dezember das Musical in Hamburg präsentieren. Wir sind gespannt
(03.12.2009, 14:13 Uhr)

fiona78: das wäre echt super, wenn das mit dem Sister Act Musical in Hamburg klappen würde. Ich würde da sofort hingehen und das nicht nur einmal. Ich glaube ich bin da nicht die einzige.
(11.10.2009, 23:28 Uhr)

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name:
E-Mail:

Bitte den Sicherheitscode eingeben:

Captcha Code







Impressum | Stadtportale | Hamburg Musical

© adressen-aus-hamburg.de