Schill sagt vor Untersuchungsausschuss aus

Hamburgs früherer Innensenator Ronald Schill ist gestern zu einer Zeugenaussage vor einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss der Hamburger Bürgerschaft erschienen. Zuvor musste sich “Richter Gnadenlos” seinen Weg durch ein Großaufgebot von Medienvertretern bahnen.

Vor dem Ausschuss sagte der 48-Jährige zu Missständen in dem geschlossenen Heim Feuerbergstraße für kriminelle Jugendliche aus. Ronald Schill war erst kürzlich überraschend aus Brasilien zurückgekehrt. Die Hamburger Bürgerschaft hatte monatelang erfolglos nach ihm suchen lassen. Schills Auftritt vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss ist umstritten.