HSV verpflichtet schwedischen Nationalspieler Nabil Bahoui bis 2018

Zum Ende der Transferperiode wurde es beim Hamburger Sportverein noch einmal hektisch. Im Laufe des Tages wurde bekannt, dass die Hamburger für das defensive Mittelfeld den Schweizer Nationalspieler Sekou Sanogo verpflichten möchten. Die geplante Verpflichtung des Defensivspielers von Young Boys Bern scheiterte dann aber in allerletzter Sekunde, weil die Vertragsunterlagen nicht rechtzeitig aus der Schweiz in Hamburg eintrafen. Also wird es vorerst nichts mit einem neuen Sanogo beim HSV.

Dafür überraschte Sportchef Peter Knäbel mit der Verpflichtung eines Offensivspielers für die linke Außenbahn. Nachdem das Leihgeschäft mit dem portugiesischen U21-Nationalspieler Carlos Mané nicht zustande gekommen war, hat Nabil Bahoui heut einen Vertrag bis Juni 2018 unterschrieben. Der 24-Jährige hat achtmal für die schwedische Nationalmannschaft gespielt und kommt ablösefrei vom saudischen Verein Al-Ahli Dschidda.