3.500 Lufthansa-Mitarbeiter streiken

Gestern haben cirka 3.500 Lufthansa-Beschäftigte in Hamburg mit einem mehrstündigen Warnstreik ihren Forderungen für die laufende Tarifrunde Nachdruck verliehen. Einem Sprecher der Gewerkschaft Verdi zufolge, nahmen an der Protestaktion vornehmlich das Bodenpersonal teil. Der Luftverkehr war nicht betroffen. Verdi verlangt für die etwa 60.000 Lufthansa-Beschäftigten 9,8 Prozent höhere Gehälter.

In Hamburg sind im wesentlichen die Bereiche Lufthansa-Technik, Cargo, Catering und die Logistik-Tochter angesiedelt. Nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers hatte die Aktion keinerlei Auswirkungen auf die Fluggäste: “Wir haben keinen Warnstreik festgestellt”. Es habe keine Engpässe bei der Abfertigung gegeben. In Hamburg herrsche “ganz normaler pünktlicher Flugbetrieb”.