Antiquitäten

Gegenstände, die man als Antiquitäten bezeichnen kann, sind meist 100 Jahre und älter und umfassen alle Gebrauchsgegenstände des tägllichen Lebens. Die Einteilung der Antiquitäten findet in Epochen statt, die von der Antike bis hin zur Moderne mit der Stilrichtung des Bauhaus reicht.

Antiquitäten lassen sich aufgrund ihrer handwerklichen Verarbeitung und den verwendeten Materialien einfach in Stilrichtungen einteilen.


In der Moderne ist es hingegen weit verbreitet Elemente früherer Epochen aufzugreifen und zu verwenden. Wichtige Stile mit viel Einfluss auf spätere Epochen waren im 18. Jahrhundert das Rokoko und Barock, im 1 9. Jahrhundert der Jugendstil und schließlich im 20. Jahrhundert die Moderne mit Stilrichtungen wie Art Deco und Bauhaus.

Viele Menschen verschönern sich ihre modern eingerichtet Wohnungen mit ausgesuchten restaurierten Antiquitäten, die vielmals ein richtiger Blickfang sind. Aufgrund der erhöhten Nachfrage sind Antiquitäten auch eine relativ sichere Geldanlage und für gut erhaltene und exklusive Einzelstücke werden hohe Preise im Einzelhandel oder auf Auktionen erzielt.