Radfahrerin wird in der Neustadt beim Zusammenprall mit Schnellbus lebensgefährlich verletzt

Eine 25-jährige Radfahrerin ist Montag Nachmittag in Hamburg-Neustadt beim Überqueren der Ludwig-Erhard-Straße von einem Linienbus angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Trotz Vollbremsung konnte der 52-jährige Fahrer, der in Richtung Innenstadt fuhr, nicht mehr rechtzeitig stoppen. Die Radfahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr. Bei der Vollbremsung stürzte ein 40-jähriger Fahrgast und verletzte sich leicht. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.